Archive für den Monat: Mai 2014

01-BaiserErdbeerHerz

Und, habt ihr den heutigen Tag mit euren Papa‘s auch gebührend gefeiert? Nachdem meine Mama zum Muttertag ein Blumenherz bekommen hat, habe ich heute für meinen Papa ein Erdbeer-Baiser-Herz gebacken und ihn zum Kaffee eingeladen. Herzfreundin und Patenkind waren auch dabei und so haben wir einen wundervollen Tag miteinander verbracht.

02-BaiserErdbeerHerz

Das Rezept habe ich kürzlich in einer Zeitschrift meiner Mama entdeckt, und leicht abgeändert. Das Baiser-Törtchen ist sehr lecker geworden, aber auch suuuupersüß. Ich glaube, ich werde beim nächsten Mal statt Baiser einen Bisquitboden ausprobieren, damit man mehr als ein Stückchen essen kann, ohne einen Zuckerschock zu bekommen (und ich liebe süß!!!).

03-BaiserErdbeerHerz

Folgende Zutaten braucht ihr für das Törtchen:

Für den Baiserboden:
4 Eiweiß
1 EL Wasser
1 Prise Salz
150g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker

Eiweiße, Salz und Wasser mit dem Handrührgerät zu Schnee schlagen. Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen und noch eine Weile schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat.
Herzform auf Backpapier aufzeichnen, Backpapier umdrehen und auf ein Blech legen. Die aufgezeichnete Herzform mit der in einen Spritzbeutel gefüllten Baisermasse ausfüllen, am Rand kleine Tropfen aufspritzen. Baiser im vorgeheizten Backofen bei 100 °C E-Herd (Umluft: 80 °C, Gas nicht geeignet) mindestens 2 Stunden trocknen lassen.

Für die Füllung:
200g Zartbitter-Kuvertüre
1 Schälchen Erdbeeren
80g Zucker
Mark einer Vanilleschote
250g Sahnequark
200g Schlagsahne
ca. 6 TL San-apart (pflanzlicher Gelatineersatz)

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf den Baiserboden verteilen. Achtung! Nicht die ganze Kuvertüre verwenden. Zum Verzieren der fertigen Torte noch einen Teil aufbewahren.

Erdbeeren waschen, Strunk entfernen. Ca. 200g der Erdbeeren mit Zucker und Vanillemark mit dem Zauberstab pürieren. Erdbeerpüree und Quark mit dem Handrührgerät verrühren, ca. 4 TL San-apart einrieseln lassen und noch eine Weile schlagen. Sahne und ca. 2 TL San-apart separat steif schlagen und unter die Erdbeer-Quark-Masse heben. Mit der Sterntülle die Masse auf das Baiserherz spritzen und die übrigen Erdbeeren auf der Quarkcreme verteilen. Die restliche Kuvertüre über die Erdbeeren träufeln. Ca. 1 Stunde kaltstellen und genießen.

04-BaiserErdbeerHerz

Wie gesagt ... das Ganze ist sehr süß ... aber im Zweifelsfall schmeckt die Erdbeer-Quark-Creme auch pur mit frischen Erdbeeren im Schälchen.

05-BaiserErdbeerHerz

Schönes Schlemmen wünsche ich Euch,

Herz  Herzensgrüße, Angelika

Falls es bei Euch heute auch nass, kühl und regnerisch ist, schicke ich Euch hiermit einen sonnig-warmen Gruß.

Sonne-im-Herzen

Die Sonne, die du in deinem Herzen trägst, strahlt auch an trüben Tagen.
Angelika Schäfer

Das TypoBild gibts für Euch als "Herzenserwärmerchen" zum kostenlosen Download
(nur für private Zwecke).
Einfach auf das untenstehende Bild klicken und ausdrucken (am Schönsten wird der Ausdruck wenn ihr die Druckeigenschaften auf "Randlosdruck" stellt und ein kräftiges Papier wählt). Viel Freude damit.

Sonne-im-Herzen-Download

Woche22

Jetzt ist Deine Zeit!

Im Augenblick leben – Nichts verschieben

Wir waren gestern und wir werden morgen sein – aber wir sind jetzt!
Das Sein, das Erleben, das Ich Bin findet genau jetzt, in diesem Moment und Augenblick statt. Es gibt niemals einen besseren Moment als genau diesen – JETZT. Gestatte Dir und Deiner Seele im aktuellen Augenblick zu sein.

Du kannst in Erinnerungen schwelgen und auf die Zukunft hoffen, aber Du bist immer nur genau jetzt. Verschiebe nichts. Der Moment für das, was Dein Herz und Deine Seele wünscht, ist gekommen.

Nutze den Moment, genieße den Augenblick, lebe das Heute!
Jetzt ist der beste Augenblick, so zu sein und zu leben, wie Du bist.

*******************************************************************

Jetzt ist immer der beste Augenblick
den Dir das Leben schenkt.

Angelika Schäfer

Foto: © Hans-Joachim Scharpf

1 Kommentar

Marshmallow-Pilz-1

Kürzlich habe ich hier diese zauberhaften Glückspilze aus Marshmallows entdeckt. Und obwohl ich kein echter Marshmallow-Fan bin, wollte ich diese – im wahrsten Sinne – zuckersüßen Teilchen ausprobieren.

Ich war ganz happy mit dem Ergebnis ... das Herstellen – ein kleiner Glücksmoment ... das Betrachten – ein kleiner Glücksmoment ... das Genießen – ein kleiner Glücksmoment ...

Marshmallow-Pilz-2

(Man beachte auf dem Foto oben das kleine Patsche-Händchen, das ganz wild auf die Pilzchen war ... halten durfte er dann auch mal eines ... damit war der kleine Kerl auch zufrieden ... der große Bruder durfte allerdings mit Mama naschen!)

Marshmallow-Pilz-3

Marshmallow-Pilz-4

Ihr braucht dafür:
Marshmallows
weiße Schokolade
rote Lebensmittelfarbe
weiße Streusel
Holzspieße

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, mit Lebensmittelfarbe einfärben.
Marshmallow auf Holzspieß stecken, in die eingefärbte Schokolade tunken und mit den Streuseln bestreuen. Zum Trocknen in ein Glas stellen ... genießen.

Die Glückspilze sehen wirklich zauberhaft aus und schmecken auch lecker.
Beim nächsten Geburtstagsfest werden sie bestimmt unser Dessert-Buffet verschönern und die "Vernascher" hoffentlich reichlich beglücken.

Herz  Herzensgrüße Angelika

PS: gerade in diesem Augenblick wurden die letzten Pilze vom großen Bruder + Freund vertilgt ...

 

Woche21

Was macht Dich glücklich?

Dem Glück Gelegenheiten bieten.

Welchem Glück rennst du hinterher? Ist es das Glück in der Liebe?
Das Glück von Reichtum und Erfolg? Was ist es, was DICH glücklich macht?
Glück ist kein Umstand, kein umgebungsabhängiger Faktor oder planbarer Termin.
Glück ist ein Gefühl. Ein Gefühl von sprühender Freude, in dem sich Dankbarkeit und Vertrauen mit Staunen und Lebensdrang zu tiefer Liebe mischt.
Glück findet in deinem Herzen statt. Es ist wie ein helles Licht,
das alles in dir zum Leuchten bringt. Nähre dieses Licht.
Gestatte deinem Herzen zu Lachen und schenke deiner Seele Raum
und Zeit um zu erblühen.
Gehe dem Glück mit einem liebenden Herzen entgegen –
es wird dich mit offenen Armen empfangen.

*********************************************************************

Jeder Schritt,
den du mit einem liebenden Herzen gehst,
bringt dich deinem Glück näher.

 Angelika Schäfer

GedankenKlang-04

Sei dir selbst das Glück, auf das du hoffst. Sei dir selbst das Wunder, nach dem du suchst. Sei dir selbst die Liebe, auf die du wartest.

Angelika Schäfer

Foto: © Jochen Schäfer

Woche20

Lichtblicke

Entscheide selbst, was Du sehen möchtest.

Was wir sehen ist immer davon abhängig, worauf wir schauen.
Eine schlichte, aber doch entscheidende Erkenntnis, an die wir uns
vor allem in dunklen Zeiten erinnern sollten.

In Zeiten, wenn Dich Sorgen und Kummer plagen, wenn alles um Dich herum
zu zerbrechen scheint. Dann besinne Dich auf Deinen Blickwinkel.
Prüfe, worauf Du Deinen Blick richtest, wo Dein Fokus liegt.
Und wenn das, was Du siehst, nicht dem entspricht, was Du sehen möchtest –
entscheide Dich neu. Drehe Dich, bewege Dich, schau in eine andere Richtung.

Probiere so lange neue Sichtweisen, bis Du das erblickst,
was Dein Herz strahlen und leuchten lässt.
Sei gewiss: Das Licht, das Gute, ist immer da.
Wir müssen nur in seine Richtung blicken.

********************************************************************

Schau zum Licht –
und es wird hell.

Angelika Schäfer

Foto: © Hans Weinmann

4 Kommentare

Bluetenherz01

Seit etlichen Jahren bekommt meine Mama zum Muttertag ein
selbstgemachtes Herz aus vielen, vielen Blüten von mir. So auch dieses Jahr.
Allerdings wollte ich dieses Mal nicht, wie sonst, Rosen verwenden,
sondern zarte, kleine Blüten. Gesagt, getan! Im Blumenladen bin ich
fündig geworden und habe diese zauberhaften kleinen Margeriten
und etwas Schleierkraut entdeckt.

Bluetenherz02

Zuerst habe ich aus Papier ein Muster für die Herzform ausgeschnitten.
Da das Herz filigran und leicht wirken sollte, habe ich die Form
nicht all zu groß gewählt.
Achtung! Unbedingt die Größe der Platte, auf der das Herz
platziert werden soll, schon beachten.

Dann die Steckmasse (unbedingt die für Frischblumen verwenden …
der richtige Namen hierfür ist „Frischblumensteckschaum“ …
sensationelles Wort, oder? …) mit einem scharfen Messer 1 x in der Mitte teilen.
Aus jedem Steckschaumteil eine Herzhälfte schneiden und mit Zahnstochern
vorsichtig zusammenstecken. Die Zahnstocher relativ weit unten platzieren,
damit sie nachher beim Einstecken der Blüten nicht stören.

Bluetenherz03

Um das Herz etwas Moos legen und mit Draht-Schlaufen befestigen.
Das Steckschaum-Herz auf eine schöne Platte oder einen hübschen Teller
legen und vorsichtig mit Wasser begießen, bis es sich komplett
mit Wasser vollgesaugt hat.

Bluetenherz04

Jetzt das Herz mit den Blüten und dem Schleierkraut „bestecken“.
Dicht an dicht wirkt das Blütenherz nachher besonders schön.

Wenn man möchte, kann man um den Moosrand noch ein farblich passendes
Band legen und dieses mit Stecknadeln befestigen … Schleifchen dran und …
fertig.

Meine Mama bekommt ihr Herz übrigens tatsächlich schon heute, weil wir am Sonntag auf ein Fest eingeladen sind und ich das gute Stück nicht so lange transportieren möchte… außerdem … Danke sagen, kann man ja jeden Tag …

Bluetenherz05

Hhmmmm … also eigentlich wollte ich mein Herzerl ja gerne filigran
und fein haben, aber mit dem Moos wirkt es jetzt eher rustikal …
nun denn … vielleicht gibt es dann für Mama in den nächsten Wochen
doch noch ein altbewährtes Rosenherz …

Ich wünsche Euch einen schönen Muttertag,

Herz  Herzensgrüße, Angelika