KreativZeit (DIY)

11 Kommentare

Nachdem ich letzten Sommer und letzen Advent bereits bei den tollen Mail-Art-Aktionen von Tabea und Michaela teilgenommen hatte, war mir schnell klar, dass ich auch bei der diesjährigen Frühling-Mail-Art dabei sein wollte. Die Aufgabe lautete ein Minibüchlein im Format Din A9 herzustellen. Die Bindeart konnte man frei wählen, der Inhalt war ebenfalls frei zu bestimmen, sollte lediglich zum Thema "Frühling" passen. Nach dem Stöbern auf verschiedenen Plattformen und nach etlichen Tutorials über verschiedene Buchbinde-Techniken, habe ich mich für ein Leporello-Büchlein entschieden, in welchem ich die Frühlingsfarben "Grün" und "Blau" darstellen wollte. Nach etlichen Skizzen, Ideensammlungen und Überlegungen, habe ich damit begonnen, zwei kurze Texte zu "Grün" und "Blau" zu verfassen, welche ich am Computer gesetzt, ausgedruckt und auf das Mini-Format zugeschnitten habe. ... weiterlesen

Es ist vollbracht! Das Paradiesbuch der Sommer-Mail-Art 2016 ist schon seit einiger Zeit fertig gebunden und ich hatte Euch schon längst versprochen, das fertige Buch hier zu zeigen.

Et voilà ... hier ist es ...

Die tollen Seiten meiner Gruppe hatte ich Euch ja bereits hier und hier gezeigt. Für mein Buch habe ich noch einige Seiten zusätzlich gestaltet. Zum einen wollte ich unbedingt den Gelli-Druck ausprobieren und zum anderen hatte ich noch etliche Stempel geschnitzt die ich auch gerne im Buch haben wollte. Hier einige Impressionen ...

... weiterlesen

2 Kommentare

Geschafft! Vor einigen Tagen habe ich mit Schrecken auf Michaelas Blog entdeckt, dass diesen Montag die Frühjahrs-Mail-Art starten wird ... dabei wurde mir klar, dass ich Trantüte noch nicht einmal alle meine wundervollen Adventskarten gezeigt habe, die hier vor Weihnachten eingetroffen sind und mir so viel Freude bereitet haben. Mal ganz davon zu schweigen, dass ich während der Adventspost eigentlich mein Sommerbuch verspätet zeigen wollte ... Hallelujahhhh ... also ... um hier mal wieder einigermaßen auf den aktuellen Stand zu kommen, habe ich mich in den letzten Tagen ran gehalten und fleißig meine Weihnachtskarten zum fertigen Buch gebunden. Und weil ich euch vorher noch den zweiten Schwung der wundervollen Karten der anderen Teilnehmerinnen zeigen möchte, wird dies ein bilderreicher langer Post werden ... Am besten ihr macht Euch eine Tasse Kaffee und reist mit mir für einen kurzen Augenblick noch einmal in die winterlich feine Adventszeit ... ... weiterlesen

5 Kommentare

advent-01

Wie versprochen, möchte ich Euch nun endlich auch die wunderbaren Karten zeigen, die aus meiner Gruppe der Advent-Mail-Art bereits hier angekommen sind. Unglaublich, wie schnell die Tage dahinfliegen ... nun ist schon über die Hälfte dieser Aktion vorüber und sooo viele tolle kleine Kunstwerke sind hier eingetroffen. Aber seht selbst:

Die Karte zum 1. Dezember erhielt ich von Fine (ohne Blog) mit einem Tannenbaum-Rapport. Das knallige Grün ist ein schöner Hingucker und ich freue mich sehr über diese schöne Karte. Vielen Dank an Dich, liebe Fine.

advent-02

Zum 2. Dezember erhielt ich diese tolle Musterkarte von Lisa mit einem leuchtend gestalteten Gelli-Untergrund und unterschiedlichen Rapport-Stempel-Motiven. Eine wunderschöne Karte über die ich mich sehr freue. Besten Dank, liebe Lisa.

advent-03

Am 3. Dezember bekam ich Post von Kristina, die ihre Karte in einen gold-kupfer-glänzenden Sternenhimmel verwandelt hat. Die Sterne glänzen in echt ganz zauberhaft und ich finde die Schönheit der Karte konnte ich auf dem Foto nicht so recht einfangen. Ich mag diese Sternenkarte sehr gerne, und danke Dir ganz herzlich dafür, liebe Kristina.

advent-04

Für den 4. Dezember stand ich selbst auf der Liste. Hier nocheimal meine Karte, deren Entstehung ihr ja bereits in diesem Extra-Beitrag sehen konntet.

advent-05

Die Nummer 5 kam von Sabine, die goldene Sternblumen auf einen leuchtenden Hintergrund gezaubert hat. Eine wundervolle Leuchtkraft geht von dieser Karte aus und ich freue mich sehr, sie in meiner Sammlung zu haben. Besten Dank an Dich, liebe Sabine.

advent-06

Die Karte zum 6. Dezember kam von Elke, die ein weihnachtliches Häuserdorf geschaffen hat, das in einem zarten Goldton auf blauem Untergrund eine nächtlich-festliche Stimmung verbreitet. Vielen lieben Dank an Dich, liebe Elke für diese zauberhaft-schöne Karte.

advent-12

Meine bisher hier eingetroffenen Karten baumeln übrigens an einem Ast, den ich an die Wand gehängt habe. Die Karten sind mit kleinen goldenen Drahtklammern und einfacher Paketschnur daran befestigt. Allerdings ist der Ast mit der Hälfte der Karten bereits ordentlich beladen, so dass ich mir für den zweiten Schwung nun ein weiteres schönes Plätzchen suchen werde.

advent-13

Weiter geht es mit der tollen Karte von Ghislana die sie mir zum 7. Dezember geschickt hat. Ein wunderschönes Papier mit einer feinen Abrisskante und einem zauberhaften Musterdruck. Seit ich bei Annette gelesen habe, dass sie in dem Muster Lebkuchen erkennt, kann ich auch nichts anderes mehr darin sehen. Aber wie klasse passt das denn zur Adventspost ... Ich schicke Dir herzliche Dankesgrüße, liebe Ghislana.

advent-07

Nummer 8 kam aus der Schweiz von Liliane (ohne Blog). Einen ganz feinen Rapport-Stempel hat sie geschaffen mit Sternblumen, Eissternen, Tannenbäumen und sogar kleinen Elchen ... so schön. Ganz lieben Dank für Deine tolle Karte, liebe Liliane.

advent-08

Am 9. Dezember war Tanja mit dem Versenden ihrer Karten dran. Sie hat Fröbelsterne als Stempelmotiv umgesetzt und mit ihnen eine sternen-schöne Karte kreiert. Besten Dank für Deine schöne Adventspost, liebe Tanja.

advent-09

Am 10. Dezember kam eine besonders schöne Karte von Claudia (ohne Blog). Sie hat Ornamente auf Tapete gestempelt und diese umnäht. Auf der Rückseite ist der Nähfaden sogar kupferfarbenglänzend. Die Karte sieht nicht nur sehr schön aus, sie fühlt sich auch ganz toll an. Vielen Dank für Dein feines Werk, liebe Claudia.

advent-10

Zum 11. Dezember bekam ich Post von Claudia, deren schöne Arbeiten ich bereits von der Sommerpost her kannte. So habe ich mich sehr gefreut, auch jetzt eine so zauberschöne Karte von ihr zu erhalten. Einen wahrlich kunstvollen Stempel hat sie geschaffen und ich habe große Freude an dieser besonderen Karte. Ich danke Dir ganz herzlich dafür, liebe Claudia.

advent-11

Die Karte zum 12. Dezember bekam ich von Tabea, einer der beiden Begründerinnen dieser fabelhaften Advent-Mail-Art. Ich freue mich sehr über diese tolle Sternenkarte. Die Farben schimmern auch hier ganz festlich-fein im Licht und die Stempeldrucke sind durch die dicke Farbschicht teilweise erhabenen, so dass sich die Karte ganz wunderbar anfässt und ich sie immer wieder gerne in die Hand nehme. Herzlichen Dank für diese feine Adventspost und beste Grüße zu Dir, liebe Tabea.

advent-15

Dummerweise habe ich gerade gemerkt, dass ich die Fotos meines behangenen Astes gemacht habe, als die Karte von Tabea noch gar nicht hier eingetroffen war. Sie wird natürlich demnächst auch hier ein schönes Plätzchen bekommen ... momentan muss ich sie aber - wie gesagt - immer wieder in die Hände nehmen und ein wenig tätscheln 😉

In der Zwischenzeit sind hier auch schon drei weitere traumhaft schöne Karten eingetroffen, die ich Euch dann mit dem nächsten Schwung Karten hier zeigen werde.

advent-14

Es ist wirklich eine Freude, täglich zum Briefkasten zu springen in der Vorfreude eine Adventspost darin zu entdecken. Auch wenn es in der Praxis nicht ganz so klappt (manchmal kommt keine, dafür dann wieder drei auf einmal), freue ich mich über jede einzelne Karte riesig und bin sehr froh, mit so vielen tollen Frauen und Künstlerinnen in einer Gruppe zu sein. Danke an Euch alle.

Herz   Adventliche Herzensgrüße, Angelika

PS: Danke für Eure lieben Kommentare im letzten Beitrag. Ich habe am Sonntag den zweiten Schwung mit ganz viel Zeit ausführlich beantwortet um dann einige Stunden später zu merken, dass es ein Serverproblem gab und nicht einer davon gespeichert wurde 🙁 ... So sage ich auf diesem Weg von Herzen DANKE für Eure lieben Worte, das Lob und die vielen lieben Zeilen an mich.

30 Kommentare

advent-mail-01

Nachdem ich im Sommer bei der Sommer-Mail-Art teilgenommen hatte und so beglückt war von all der wundervollen Post, die hier eintraf, war klar, dass ich gerne auch bei der Advent-Mail-Art dabei sein wollte. Und als ich das Thema der diesjährigen Advent-Mail-Art bei Michaela und Tabea entdeckte, war ich wieder Feuer und Flamme: Es galt, eine Postkarte im Maxiformat mit selbstgeschnitzten Rapport-Stempeln zu gestalten ... wie für mich gemacht, weil ich bereits einen riesen Spaß am Rapport-Stempel-Schnitzen gefunden hatte.

Eigentlich wollte ich das fertige Sommer-Mail-Paradies-Buch hier zeigen bevor ich mit der Adventspost beginne, aber ich habe leider noch keine Zeit gefunden, es anständig zu fotografieren ... gebunden habe ich es nämlich in der Zwischenzeit ... so werde ich es demnächst hier zeigen und Sommer und Advent ein bisschen miteinander vermischen ... die Adventszeit kann ja auch ganz paradiesisch sein, wenn man von dem verrückten Konsum ein wenig Abstand nimmt 😉 ... ... weiterlesen

4 Kommentare

blumenwand-01

Schon seit einer gefühlten Ewigkeit möchte ich die Wand in unserem Mini-Eingangsbereich/Flur bunt bemalen. Und da ich in den letzten Wochen "frei" hatte und zumindest nicht ins Büro zu gehen hatte, habe ich mich tatkräftig ans Werk gemacht ...

Inspirieren lassen habe ich mich von Alisa Burke. Ich finde sie ist eine geniale Künstlerin, und ich mag ihre Bilder und DIY-Anleitungen sehr gerne. Also war ich mutig und habe wie sie erst einmal wild drauf los gewalzt und verschiedene Farbtöne auf die Wand gebracht. ... weiterlesen

12 Kommentare

sommerpost-01

Wie schade. Diese Woche habe ich meinen letzten Umschlag mit paradiesischer Sommerpost erhalten. Ich habe mich schon richtig daran gewöhnt, jede Woche einen liebevoll gepackten Umschlag in meinem Briefkasten vorzufinden. Endlich Post, über die man sich freuen kann... so wohltuend zwischen all den Rechnungen, die hier sonst so eintrudeln 🙂 .

Die feinen Schätze, die in den letzten Wochen angekommen sind, möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

... weiterlesen

1 Kommentar

Stempel-01

Ich hatte Euch ja hier von meinem tollen Sommerpost-Projekt erzählt. Und heute möchte ich Euch zeigen, wie meine Paradies-Seiten entstanden sind.

Stempel wollte ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit schnitzen. Ich hatte mir vor über einem Jahr bereits einen Stapel Stempelgummi und Schnitzwerkzeug zugelegt, welches in einer Kiste still und geduldig auf mich wartete.  Und tatsächlich hatte ich im Frühjahr den nötigen Energieschub, und habe damit angefangen, mich im Stempel schnitzen zu üben. Wie genial ... ein herrliches Material mit unendlichen Möglichkeiten und echtem Suchtfaktor.

So saß ich also einige Wochen beim Früh-Morgen-Kaffe mit Schnitzmesser und Stempelgummi an meiner Seite und habe noch bevor die Kinder wach wurden den einen und anderen Stempel geschnitzt.

Stempel-12Stempel-06

Als ich dann das Thema der Sommer-Post auf Michaelas Blog entdeckt habe, war es um mich geschehen ... Ruckzuck habe ich mich angemeldet und angefangen, mir ein Konzept und Motive für meine Seiten auszudenken. In solchen Momenten fällt es mir wirklich schwer, nicht einfach alles Liegen und Stehen zu lassen, um meine Ideen sofort umzusetzen. So habe ich jede freie Minute genutzt und kleine Skizzen mit Entwürfen und Ideen angefertigt. Letztendlich habe ich mich für Paradiesvögel, eine bunte Blumenvielfalt, Blätterranken und florale Ornamente entschieden.

Stempel-04Stempel-05

Ich habe so einiges ausprobiert, bevor ich mich an die finalen Seiten herangewagt habe. Das erste Thema war das passende Papier zu finden ... Hallelujah ... entweder war es zu dünn, zu farbig, zu fest oder die Oberfläche war zu glatt ... ich habe Kunstgeschäfte, Bastelläden und Copy-Shops durchwühlt und das Internet durchforstet, aber das was ich wollte fand ich einfach nicht ... letztendlich bin ich einen Kompromiss eingegangen und habe mich für einen zartgelben und cremefarbenen Tonkarton entschieden. Dieser ist zwar ziemlich dick, aber immerhin hatte ich die gewünschte Farbtönung und die offenporige Haptik eines Naturpapiers ...

Stempel-02 Stempel-03

Die nächste Herausforderung bestand darin, die richtigen Farben für meine Stempel zu finden. Ich hatte bereits verschiedene Stempelkissen zuhause und natürlich auch einen großen Fundus an Acrylfarben. Letztendlich gefiel mir das Ergebnis mit den matten, kreideartigen Farben der Stempelkissen "VersaMagic" am besten. Also habe ich eine kleine Großbestellung aufgegeben und mir eine ordentliche Auswahl der Farben bestellt. Und ich bin sehr zufrieden mit diesen kleinen, hochwertigen Stempelkissen. Da ich von meiner Gruppe bereits mehrfach eine positive Rückmeldung zu den Farben und ihrer Wirkung bekommen habe, freue ich mich besonders darüber und habe anscheinend mit meiner akribischen Auswahl alles richtig gemacht 🙂 . Uffff ...

Stempel-09 Stempel-10Stempel-07 Stempel-08

Die fertigen Seiten habe ich dann zusammen mit einem kurzen Briefchen in mein selbstgemachtes Blättergeschenkpapier eingewickelt und in Transparentumschläge gesteckt. Ich hoffe, dass meine liebe Postfrau tatsächlich so viel Geduld aufgebracht hat, die gestempelten Briefmarken ordentlich trocknen zu lassen, damit es keine unschönen Schmierer auf den Umschlägen gibt ...

Stempel-13Stempel-11

Wie ich an den Rückmeldungen meiner Gruppe festgestellt habe, waren die Umschläge ziemlich lange unterwegs. Obwohl ich diese gleich zu Beginn der Woche auf ihre Reise geschickt habe, sind sie teilweise erst Ende der Woche bei ihren Empfängerinnen angekommen ... Vielleicht dauerte das Trocknen der Briefmarkenstempel in der Poststelle ja doch etwas länger 😉 ...

Jetzt freue ich mich auf die nächsten Wochen, wenn ich wieder zum Briefkasten laufen kann und eine feine Sommerpost herausfischen darf ... Glück pur!

Herz   Herzensgrüße, Angelika

3 Kommentare

Sommerpost-01

Ich habe es geschafft ... die Sommerpost für meine Gruppe ist verschickt. Wie ich Euch hier schon erzählt habe, habe ich mich im Juni spontan zur Sommer-Mail-Art bei Tabea und Michaela angemeldet. Schon länger verfolge ich auf Michaelas Blog diese tollen Aktionen und als ich das diesjährige Sommer-Thema entdeckt hatte, war sofort klar: Da mache ich mit!

Das Thema lautet: Gestalte für eine Gruppe mit 9 Teilnehmerinnen je 8 Seiten für ein Paradiesbuch. Erlaubt sind alle Drucktechniken, Handschrift und Brushlettering. Die Seiten sollen reine Handarbeit und Original-Unikate sein. Jede Teilnehmerin verschickt in einer ihr zugeteilen Woche ihre Seiten an ihre Gruppe. So erhält man 9 Wochen lang jede Woche einen paradiesisch-gefüllten Umschlag. Am Ende der Sommerpost kann jede Teilnehmerin ihre Seiten zu einem Büchlein zusammentragen und mit der koptischen Bindung zu einem richtigen Buch binden.

Und diese Woche war ich an der Reihe, meine Seiten an meine Gruppe zu verschicken. Ich habe sie alle mit Stempeldrucken gestaltet, die ich selbst geschnitzt habe und mit handgeschriebenen Gedanken ergänzt.

Und so sehen meine fertigen Werke aus:

Sommerpost-10

Sommerpost-11

Und jetzt zeige ich Euch die unglaublich schönen Seiten, die ich in den letzten Wochen bereits von meinen Gruppen-Teilnehmerinnen erhalten habe.

In Woche 1 habe ich wundervolle Post von Annette erhalten. Sie hat ihre Seiten im Gelli-Druck gestaltet und ich bin hin und weg von den zauberhaften Blumengärten. Der Gelli-Druck ist damit definitiv auf meiner "das-will-ich-unbedingt-auch-probieren-Liste" gelandet und ich hoffe, bald dafür Zeit zu finden. Ganz lieben Dank für Deine tollen Seiten, liebe Annette.

Sommerpost-02 Sommerpost-03

In Woche 2 war mein Briefkasten erneut gefüllt mit einem toll gestalteten Umschlag und paradiesisch schönem Inhalt von Annette. Sie hat ihre Seiten mit Mischtechnik gestaltet indem sie gedruckt, gezeichnet und Collagen zusammen gestellt hat. Toll finde ich auch die Idee mit den Pergamentpapier-Seiten, auf denen das vordere bzw. hintere Motiv der Seite jeweils durchscheint und so tolle Effekte zaubert. Vielen Dank für Deine schönen Paradiesseiten, liebe Annette.

Sommerpost-04 Sommerpost-05

In Woche 3 erreichten mich die Seiten von Heidi, die sie mit selbst geschnitzten Stempeln und Wüstenimpressionen gestaltet hat. Da ich selbst ein großer Wüstenfan bin haben mich diese Seiten sehr berührt und etwas Fernweh in mir geweckt. Danke liebe Heidi für Deine herrlich schönen Seiten. Ich bin sehr begeistert.

Sommerpost-06 Sommerpost-07

In Woche 4 durfte ich erneut einen feinen Umschlag aus meiner Post fischen und die luftig leicht gestalteten Seiten von Elvira bestaunen. Mit ganz unterschiedlichen Techniken hat sie ihre Seiten in ein Wasserparadies verwandelt. Die Seiten sind traumhaft geworden und ich habe viel Freude mit ihnen. Liebsten Dank dafür, liebe Elvira.

Sommerpost-08 Sommerpost-09

Ich bin ganz im Glück mit dem Projekt "Sommerpost" und ich freue mich so sehr an all den wundervollen, handgemachten Schätzen die hier eintreffen. Ich bin begeistert von all der Vielfalt und den unterschiedlichen Ideen der Frauen meiner Gruppe. Ein wahres kreatives Paradies ...

Ich werde Euch demnächst noch zeigen, wie meine Stempel und Entwürfe entstanden sind und natürlich auch noch, welche Seiten hier in den nächsten Wochen bei mir eintrudeln. Der Gang zum Briefkasten ist in den letzten Wochen zum echten Highlight für mich geworden 🙂 .

Die gesammelten Werke aller Gruppen gibt es übrigens hier zu bestaunen.

Herz   Paradiesische Herzensgrüße, Angelika

BKette-00

Nachdem der Sommer sich nun doch entschlossen hat aufzutauchen, möchte ich Euch meine Sommerkette zeigen, die ich mir kürzlich selbst gemacht habe. Ich liebe ja den Boho- und Gypsy-Style und so habe ich meine Kette hippie-fröhlich gestaltet.

Boho-Kette-03

Die Kette ist leicht gemacht und trägt sich sowohl prima zu feinen, luftigen Kleidern, als auch zu einfachen Shirts und Jeans.

Ihr braucht dazu:
ein ganz feines Häkelgarn
Perlen
Filz in unterschiedlichen Farben
etwas Stickgarn/Wollreste
evtl. Pailletten
Klebstoff

Um in das feine Garn die Perlen einzuhäkeln, müsst ihr zunächst fleißig sein, und viele, viele Perlen auf das Häkelgarn auffädeln.  Damit ihr einen Anhaltspunkt habt: für meine Kette habe ich genau 325 Perlen verarbeitet.
Wenn ihr die Perlen aufgefädelt habt, kann es mit dem Häkeln der Kette losgehen.  Da ich bei weitem kein Häkelprofi bin, hoffe ich, dass ihr meine Beschreibung trotzdem gut versteht.
Ihr beginnt mit ca. 10 Luftmaschen. Dann werden 5 Perlen abgezählt und nach oben ans Ende der Häkelschnur geschoben. Die nächste Luftmasche wird nun sozusagen mit den 5 Perlen dahinter hängend gehäkelt. So entsteht eine kleine Perlenschlaufe. Nun folgen wieder 3 bis 5 Luftmaschen, je nachdem, wie groß ihr den Abstand zwischen den Perlenschlaufen gerne haben möchtet. Bei meiner Kette habe ich zwischen den Perlenschlaufen immer 4 Luftmaschen dazwischen gelassen. So häkelt ihr nun alle Perlen ein, bis ihr die gewünschte Kettenlänge erreicht habt. Zum Beenden wird der Häkelfaden einfach durch die letzte Luftmasche gezogen.

BKette-03

Bevor ihr nun den eigentlichen Kettenanhänger aus Filz gestaltet, könnt ihr mit wenigen Handgriffen die Quaste herstellen. Dazu  schneidet ihr Euch ein kleines Stück Pappe in der Breite der gewünschten Quastenlänge zu. Um das Pappstück wickelt ihr nun Euren Wollrest gleichmäßig herum. Wenn ihr die richtige Stärke für Eure Quaste erreicht habt, schneidet ihr den Faden ab und knotet das Bündel mit einem extra Stück Wolle oben fest zusammen. Jetzt könnt ihr mit einer Schere die Fäden unten aufschneiden und gleichmäßig zurechtstutzen. Mit einem weiteren Stück Wolle bindet ihr oben die Quaste nochmal ab.

BKette-01BKette-02

Für den Anhänger werden aus Filz 2 x 3 unterschiedlich große Kreise ausgeschnitten (jeweils 3 Kreise für die Vorder- und 3 Kreise für die Rückseite).  Mit Stickgarn und einfachen Stickstichen werden diese übereinander zusammennäht. In die Mitte der Kreise könnt ihr jeweils eine Paillette mit Hilfe einer Perle befestigen. Um die Anhänger, Perlenschnur und Quaste zu einer Kette zusammenzufügen schneidet ihr Euch aus dem Filz noch einen Kreis aus, der ein kleines bisschen größer ist, als die Anhängerkreise. Auf diesen großen Kreis näht ihr nun die Kette und die Quaste mit einigen Stichen von Hand fest. Jetzt klebt ihr mit flüssigem Klebstoff auf jede Seite jeweils einen der fertig bestickten Anhänger.

Boho-Kette-01Boho-Kette-02

Und jetzt ... schnell ins sommerliche Kleidchen schlüpfen ... Kette überziehen und ... den Sommer genießen !

Boho-Kette-05Boho-Kette-06

Herz   Sommerschöne Herzensgrüße, Angelika