Wocheninspiration

2016-29Eine Frage des Blickwinkels

Betrachte Dein Leben und Deine Umstände aus verschiedenen Richtungen

Unser jeweiliges Leben ist, wie es ist. Und je nachdem, aus welchem Blickwinkel wir es betrachten, scheint es uns gut oder verbesserungsfähig. Mir scheint das Leben manchmal wie eine Perlmuttmuschel zu sein – leuchtend schön, facettenreich schimmernd, faszinierend und einzigartig. Jedoch von der äußeren Seite aus betrachtet wirkt die Muschel stumpf und matt, glanzlos, vielleicht sogar langweilig und trübe.

Die Muschel ist, wie sie ist. Es liegt an uns, mit welchen Augen wir sie wahrnehmen, welche Seite wir betrachten.

Und ist es so nicht mit allem was uns begegnet? Alles ist, wie es ist. Unsere Einstellung und unsere Betrachtungsweise macht es letztendlich zu dem, was wir darin sehen und finden möchten. Wenn uns die trübe und glanzlose Seite der Muschel also nicht gefällt ... warum wenden wir sie nicht einfach und erfreuen uns an dem faszinierenden Spiel von Licht und Farbe und dem großen Glanz der uns so bereichert?

*******************************************

Wenn Dir ein Aspekt Deines Lebens nicht gefällt,
versuche ihn aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
Wenn du ihn von oben siehst, 
wirkt er unter Umständen nicht mehr so dunkel,
und wenn du ihn wendest – glänzt er vielleicht ...

Angelika Schäfer

2016-27Vertrauen haben

Alles ist vollkommen richtig, so wie es ist

An manchen Tagen können wir ihn sehen – den perfekten, vollkommen runden Mond. Und auch wenn die Tage des Vollmondes vorbei sind und der Mond nur einen kleinen Teil seiner Herrlichkeit preisgibt, wissen wir um seine Ganzheit.  Wir zweifeln nicht an seiner Vollständigkeit, auch wenn sie für unser menschliches Auge zeitweise nicht zu sehen ist.

Alles ist vollkommen. Alles ist, so wie es ist, genau richtig. Und in manchen lichten Momenten dürfen wir diese Vollkommenheit fühlen und erkennen. Warum zweifeln wir noch in so vielen Lebenssituationen? Die Natur, das Leben, macht keine Fehler. Wenn sich Zweifel oder Unzufriedenheit in unseren Alltag drängt, wenn wir zu hadern und zu grübeln beginnen, ob wir uns noch auf dem richtigen Weg befinden, dann sollten wir uns erinnern. Erinnern – an das Bild des Mondes und an die vollkommene Rundung, die auch dann vorhanden ist, wenn wir sie nicht sehen können.

Erinnere Dich, dass vieles im Verborgenen liegt.
Erinnere Dich, dass das Ganze bereits vorhanden ist.

****************************************************

Die Vollkommenheit steckt in allem.
Nur sind wir nicht immer in der Lage diese zu sehen.

Angelika Schäfer

2016-25Glück teilen

Verschenke Dich

Wenn uns ein Mensch sehr nahe steht, sind wir emotional mit ihm verbunden. So kann es sein, dass wir traurig werden und weinen müssen, wenn wir erfahren, dass diesem Menschen etwas Schlechtes widerfahren ist. Wenn er hingegen etwas Schönes erlebt hat und es ihm gut geht freuen wir uns mit ihm. Durch Empathie und Mitgefühl tauchen wir in die Emotionen des anderen ein und erleben diese ein Stück weit mit. Wenn wir also glücklich sind und unser Herz voller Freude ist, können unsere Mitmenschen an diesem Glück teilhaben, sich mit uns freuen und das Glück ebenso fühlen. Geteiltes Glück – doppeltes Glück.

**********************************

Verschenke Deine Liebe und Deinen Segen.
Jedes Lächeln, jedes Glücksgefühl,
das daraus resultiert,
wird sich in Deinem Leben widerspiegeln.

Angelika Schäfer

2016-23

Glück ernten

Bestelle den Garten deines Lebens

Das wäre doch praktisch: Ein Baum, an dem das Glück gleich reifen Früchten wächst. Man müsste nur seine Hände nach den Glücksfrüchten ausstrecken und sie pflücken. Ist es im übertragenen Sinn nicht tatsächlich so? Das Glück kann wachsen. Wir selbst sind der Gärtner unseres Lebens. Es ist entscheidend, welche Samen wir in den Boden unseres Alltags geben. Sind es Samen der Liebe, der Freude, der Gemeinschaft und Dankbarkeit, oder sind es die Samen von Egoismus, Abneigung, Ärger und Wut? Dort, wo wir mit Liebe säen, können aus den Samen reife Früchte heranwachsen. Dort, wo wir mit Achtsamkeit und Fürsorge den Boden pflegen, kann die Saat tief wurzeln und hoch hinaus wachsen.
Pflanze Liebe und ernte das Glück.

*****************************************

Pflanze Liebe und ernte das Glück.

Angelika Schäfer

2016-21Magische Momente

Das Glück entdecken

Manche Momente sind voller Magie. Nicht, weil sie auf den ersten Blick unglaublich bedeutend oder großartig wären, sondern weil sie unser Herz, unser Innerstes, berühren und mit Liebe und Freude erfüllen. Das kann ein Schmetterling sein, der sich auf uns niederlässt, ein besonders schönes Blatt, welches wir finden, oder eine Wolke am Himmel, die sich für uns zu einem Herzen formt. Momente, die uns zum Staunen bringen, ein Augenblick, der uns innehalten lässt. Den Zauber eines solchen Moments im Herzen zu spüren, ist pures Glück. Wenn wir es schaffen, die Gefühle solcher zauberhaften Erlebnisse in uns zu bewahren, sind wir dauerhaft und fest mit dem Glück verbunden.

*******************************

Glück ist, den Zauber eines Augenblicks
im Herzen zu bewahren.

Angelika Schäfer

2016-19In den Tiefen des Herzens

Entdecke deine inneren Schätze

Ist es nicht ein faszinierender Gedanke, einen wertvollen und einzigartigen Schatz in den Tiefen des Ozeans zu entdecken und zu bergen? Würdest du den Sprung ins Wasser wagen? Hinab tauchen in das Unbekannte, um an den verborgenen Schatz zu gelangen? Dein Herz gleicht der Tiefe des Meeres. Hier warten Schätze auf dich, die dich bereichern und erfüllen. Tauche ein in die Tiefe deines Herzens und überwinde deine Ängste mit Hilfe der Liebe. Ja, du wirst das Meer aufwühlen und es können hohe Wellen entstehen. Wenn du jedoch immer und immer wieder die Liebe als deinen Anker setzt, werden auch die Wellen voller Liebe sein, und dir helfen, die Schätze deines Herzens an den Strand deines Lebens zu tragen.

***********************************

Mögen die Wellen der Liebe
die Schätze deines Herzens
an den Strand des Lebens tragen.

 Angelika Schäfer

2016-17Freundschaft und Miteinander

Füreinander da sein

Dunkle, kalte und schwierige Zeiten wird jeder von uns irgendwann einmal erleben. Wie gut tut es da, wenn uns Menschen zur Seite stehen, die uns aufheitern, Halt geben, uns Mut machen und uns unterstützen. Mit einem Freund an der Seite, kann vieles leichter werden. Manchmal hilft es bereits, zu wissen, dass jemand liebevoll an uns denkt. Ein liebes Wort oder eine nette Geste kann in dunklen Zeiten zur Lichtquelle werden, die uns den Weg ein wenig heller und leichter macht. Werde selbst zum Freund und verschenke deine Liebe und Herzenswärme an die Menschen in deinem Umfeld, die gerade durch dunkle Täler gehen. Schenke Licht und sieh, wie dein eigener Weg ebenfalls davon erhellt wird.

************************************

Freunde sind Menschen,
die uns in kalten Zeiten
mit Liebe und Herzenswärme
zur Seite stehen.

Angelika Schäfer

Foto: © Frank Wendler

2016-15Blüten der Liebe

Das Leben erblühen lassen

Wir alle tragen Samen der Liebe in unserem Herzen. Diese Samen „tragen Namen wie Zufriedenheit, Gesundheit, Mitgefühl, Vertrauen, Verständnis, Geduld, Wohlwollen, Langmut oder Frieden. Die Saat ist ein Geschenk des Himmels, die jedem von uns mitgegeben wurde. Nun liegt es an uns, für diese Saat zu sorgen, sie entsprechend zu pflegen und darauf zu achten, dass die Bedingungen für ein gutes Wachstum gegeben sind. Mit Achtsamkeit und Feingefühl wird es uns gelingen, dass die Samen wurzeln und zu treiben beginnen. Und im Laufe der Zeit wird aus dem zarten Keimling eine starke Pflanze heranwachsen, die uns in der Vollendung mit ihren leuchtend schönen Blüten und ihrem feinen Duft beschenkt.

*************************************

Glück ist, wenn die Liebe
in deinem Herzen zu blühen beginnt.

Angelika Schäfer

Wocheninspiration-2016-13Eine Frage des Blickwinkels

Schau auf die Dinge, die du in deinem Leben sehen möchtest

Ist es nicht so, dass wir immer das sehen, worauf wir unseren Fokus gerichtet haben? Die Dinge, mit denen wir uns beschäftigen, auf die wir fixiert sind, fallen uns meist sofort ins Auge. Wenn wir etwas Negatives in einer Situation vermuten, so ist es wahrscheinlich, dass wir auch etwas Negatives entdecken werden. Wenn wir also versuchen, die Dinge mit Liebe und Wohlwollen zu betrachten, so ist es auch wahrscheinlich, Liebe und den guten Kern einer Situation zu erkennen. Worauf richtest du deinen Fokus? Schau auf dein Leben. Was begegnet dir? Bist du zufrieden, mit dem, was du erblickst? Liebe, Schönheit und Gutes ist in allem zu finden. Wir müssen nur dazu bereit sein, es auch sehen zu wollen.

**************************************

Wenn ich versuche, auf  alles mit Liebe zu schauen,
habe ich die Möglichkeit, in allem Liebe zu finden.

Angelika Schäfer

Wocheninspiration-2016-11Herzenspflege

Sich selbst Gutes tun

So, wie wir unseren Körper jeden Tag pflegen, reinigen und versorgen, so wünscht sich auch unser Herz täglich Nahrung, Aufmerksamkeit, Pflege und Fürsorge. Nimm dir Zeit, um auf die Bedürfnisse deines Herzens und deiner Seele zu achten und auf sie einzugehen. Wenn wir unseren Körper vernachlässigen, ihn nicht waschen und pflegen, zeigt sich das innerhalb kürzester Zeit im Außen. Ebenso verhält es sich mit unserem Herzen. Wenn wir uns nicht darum kümmern, fühlen wir uns unter Umständen matt, unausgeglichen, traurig oder unzufrieden. Nähre und pflege dein Herz und du wirst spüren, wie es täglich mehr und mehr von Freude, Leichtigkeit, Liebe und Zufriedenheit erfüllt wird.

***********************************

Pflege die Samen der Liebe in deinem Herzen.

Angelika Schäfer