Wocheninspiration

2016-09Enttäuschungen positiv betrachen

Neue Sichtweisen helfen, die Dinge von einer anderen Seite wahrzunehmen

Wer kennt es nicht, dieses sich einschleichende Gefühl der Enttäuschung, wenn etwas nicht unseren Vorstellungen entspricht. Enttäuschung entsteht, wenn unsere Wünsche und Erwartungen nicht erfüllt werden. Meist machen wir den Menschen, der uns diese Wünsche und Erwartungen nicht erfüllt hat, für diese Enttäuschung verantwortlich. Unser Blick richtet sich auf unser Gegenüber, welches uns nicht gerecht geworden ist. Niemand ist jedoch in diesem Maße für uns zuständig, außer wir selbst. Wenn uns also Enttäuschung trifft, so liegt es daran, dass die von uns erwartete Reaktion nicht eingetroffen ist. Wenn wir es nun schaffen, den Blick von der Enttäuschung zu lösen und auf unsere Erwartungen zu richten, öffnet sich ein neues Sichtfenster.
Wir haben uns getäuscht und diese Täuschung wurde nun enttarnt ...

Darüber sollten wir uns freuen, denn wir sind der Wahrheit ein Stück näher gekommen. Oftmals kommen Enttäuschungen zustande, weil wir uns selbst nicht klar ausdrücken oder von anderen erwarten, unsere Bedürfnisse zu erahnen. Wenn wir Wahrhaftigkeit leben und aussenden, wird dies zu uns zurückkehren. Wenn unser Gegenüber und wir selbst wissen, woran wir sind und was uns erwartet, bleibt uns Enttäuschung erspart.

Beginnen wir damit, all unsere Täuschungen fallen zu lassen –
anderen gegenüber und vor allem uns selbst gegenüber!

****************************************

Wahrhaftig zu sein bedeutet
nichts schönzureden.
Wahrhaftig zu sein bedeutet
die eigene innere Wahrheit
zu leben.

Angelika Schäfer

Wocheninspiration-2016-7Grenzenlos

Was wir denken können, kann auch Wirklichkeit werden

Allein unser Verstand setzt uns Grenzen. Das kann nicht sein, das geht nicht, so etwas ist einfach unmöglich. Kennst du solche Gedanken? Begrenzt du dich auch manchmal selbst? Dann schau in dein Herz. Denn hier ist alles möglich. Das Herz ist der Ort, an dem Wunder beginnen. Dein Herz kennt keine Grenzen oder Beschränkungen.

Die Schöpfung ist ein einziges Wunder und viele ihrer Werke sind nahezu unerklärlich und unglaublich. Und dennoch existieren sie.
Warum sollten also Wunder nicht auch in deinem Leben möglich sein?
Löse alle Beschränkungen und Grenzen, die dir dein Verstand setzt. Und wenn er dir einreden möchte: »das geht doch nicht« – wandle den Gedanken in »alles ist möglich«!

***********************************

Das Herz ist ein Ort,
an dem Alles möglich ist.

Angelika Schäfer

Wocheninspiration-2016-5Der Weg zum Glück

Freue dich

Glück und Freude gehen Hand in Hand. Wenn mein Herz voller Freude ist, so fühle ich mich glücklich. So können wir unserem Glück also ein wenig auf die Sprünge helfen, indem wir Dinge tun, die uns erfreuen. Und weil wir alle das lange, anhaltende Glück anstreben und uns wünschen, jeden Tag glücklich zu sein, sollten wir uns auf die Dinge konzentrieren, die uns langfristig erfreuen. Das kann unser Beruf sein, der uns erfüllt oder Menschen, die uns gut tun. Es kann auch das Ausleben unserer kreativen oder musischen Impulse sein, was unser Herz vor Freude springen lässt.

Entdecke deine ganz persönlichen Herzensfreuden und finde damit den Weg zum Glück.

************************************

Freude im Herzen macht glücklich.

Angelika Schäfer

Foto: © Frank Wendler

2016-03

Dein Herz ist eine Schatzkammer

Innerer Reichtum lädt die Fülle in dein Leben ein

Was fehlt dir in deinem Leben? Ist es Anerkennung, eine Beziehung oder sind es finanzielle Mittel? Alles, was wir im Außen vermissen, können wir in unserem Herzen finden.
Was steckt hinter dem Gefühl, sich eine Beziehung zu wünschen? Der Wunsch nach Liebe, Zuneigung und Geborgenheit? Liebst du dich selbst? Kannst du dich selbst annehmen und bist mit dir glücklich? Warum belastet es dich, wenig Geld zu haben? Ist es die fehlende Freiheit, sich abhängig, klein und wertlos zu fühlen? Was bist du dir wert? Wo hast du Bindungen geschaffen, die dich unfrei sein lassen?
Schau in dein Herz und beginne dort das zu finden, was dir scheinbar fehlt.
Denn nur was innen einen festen Anker gefunden hat, kann sich im Außen zeigen.

***************************************

Alles, was dir in deinem Leben zu fehlen scheint,
findest du in deinem Inneren.

Angelika Schäfer

Foto: © Frank Wendler

Ich gebe es zu ... ich war in letzter Zeit nicht ganz so pünktlich mit meinen Wocheninspirationen, und manchmal habe ich sie sogar ganz ausfallen lassen, obwohl ich schon auf eine "Zweiwocheninspiration" umgestiegen bin 🙂 ...
eine Woche ist aber auch wirklich schnell vorüber, gell?

Die Vorsätze für das neue Jahres sind noch frisch, und so gelobe ich Besserung und versuche im neuen Jahr verlässlicher und pünktlicher mit meinen Inspirations-Posts online zu gehen ... auch wenn's jetzt schon wieder holpert und ich mit Woche 1 erst in Woche 2 online gehe ...

2016-01

365 Tage für dich

Gestalte jeden Tag nach deinen Vorstellungen

Das neue Jahr liegt vor uns. 365 Tage. Unbeschrieben, offen, neu.
Jeder Tag ist wie ein Stück unbestellter Lebensboden. Unsere Gedanken und Taten sind die Samen, die wir in die Erde unseres Seins legen.
Samen, die durch Pflege zu Früchten heranwachsen und reifen. Jeden Tag dürfen wir neu entscheiden, was wir aussäen. Und täglich ist es wichtig, die zarten Keimlinge mit Liebe und Achtsamkeit zu pflegen, damit sie bis zum Ende des Jahres zu saftigen Früchten reifen.

Mögen die Tage des neuen Jahres ein lebendiger Boden sein, um deine Herzenssamen aufzunehmen, keimen, wachsen und reifen zu lassen.

*****************************

So offen und neu,
wie jeder Tag vor uns liegt,
so offen und neu

sollten auch wir
jedem Tag begegnen.

Angelika Schäfer

Foto: © Frank Wendler

 

2015-49Frieden beginnt in deinem Herzen

Herzensarbeit = Friedensarbeit

Wir alle wünschen uns Frieden. Frieden in der Welt. Frieden in unseren Familien. Frieden in uns selbst. Und obwohl der Wunsch nach Harmonie, Einigkeit und Frieden besonders in der Advents- und Weihnachtszeit in uns wach wird, so ist es in der heutigen Zeit ein täglich aktuelles Thema, was uns alle bewegt und beschäftigt.

Und ja – wir alle können unseren Beitrag zum Frieden in der Welt leisten, indem wir in uns selbst Frieden schaffen. Nutzen wir also die kalte Jahreszeit, die Zeit des Rückzugs und der Einkehr dafür, um in unser Herz zu schauen. Zu schauen, mit wem oder mit was wir selbst im Unfrieden sind, und beginnen, diesen Unfrieden in Frieden zu wandeln, indem wir unseren Schmerz, unsere Trauer, unsere Wut, unsere Ängste loslassen und allen Beteiligten und vor allem uns selbst verzeihen. Angst und Wut zeigen die Abwesenheit von Liebe. Lade die Liebe in dein Herz, in dein Leben ein und versuche alles mit Liebe zu betrachten.
Heiße den Frieden in dir mit Liebe Willkommen.

**********************************

Frieden in deinem Herzen
ist die Brücke zum Frieden der Welt.

Angelika Schäfer

2015-44Glück ist Ansichtssache

Das Glück in allem was ist entdecken

Wenn man einem alten Sprichwort Glauben schenkt, so ist des einen Glück, des anderen Leid. Diese Aussage scheint sehr gut in unsere Ellenbogen-Gesellschaft zu passen. In einer Zeit in der jeder auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist und die Bedürfnisse und Wünsche des anderen übergeht, um selbst das Gefühl von Erfolg und Glück zu erhaschen. So könnte dieses Sprichwort fast den Eindruck vermitteln, als wäre Glück nur begrenzt vorhanden und entweder der eine oder der andere kann es haben und sich daran erfreuen.

Vielleicht steckt aber auch ein ganz anderer Aspekt in dieser Weisheit. Nämlich der Aspekt des Blickwinkels. Was den einen unglücklich macht, ist für den anderen pures Glück. Jemand der gerne mit sich alleine ist, wird sich freuen eine Zeit lang in Stille und Einsamkeit verbringen zu können – ein Glücksmoment. Für jemanden der nicht oder nur schwer mit sich alleine sein kann, kann diese stille und einsame Zeit zum Horrortrip werden. So könnte man das Sprichwort auch so auslegen, dass in allen Situationen nicht entweder oder, sondern sowohl als auch Glück und Unglück enthalten sind. Was wir sehen und erleben, liegt daran, wie wir die Dinge betrachten, und wie es in unserem Inneren aussieht. So gesehen, schließt das Sprichwort „Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied“ den Kreis und lässt verstehen, wie man auch „Glück im Unglück“ haben kann.

*********************************

Nicht die äußeren Umstände sind
entscheidend für unser Glück.
Es ist unsere innere Haltung, die aus dem,
was wir säen, Blumen gedeihen lässt.

Angelika Schäfer

2015-42Wie innen, so außen

Der Alltag als Spiegel unseres Selbst

Alles, was im Außen sichtbar ist, hat seinen Ursprung in unserem Inneren. Gedanken und Gefühle, die wir in uns tragen und auf die wir unseren Fokus richten, beeinflussen unser Handeln und manifestieren sich somit in unserem Leben. Das heißt nicht, dass wir Gefühle wie Wut oder Ärger verdrängen sollen, damit unser Leben in Harmonie bleibt. Es heißt vielmehr, alle Gefühle, die uns in unserem Alltag begegnen, zuzulassen und sie mit den Augen der Liebe zu betrachten. Dadurch kann es uns gelingen, unerwünschte Emotionen in positive zu verwandeln und den dahinterliegenden Sinn zu entdecken. Suche die Lösung für ein Problem immer in dir selbst und du wirst den Schlüssel dazu finden.

*********************************

Die Gefühle und Gedanken,
die wir in unserem Herzen tragen,
werden im Außen sichtbar.

Angelika Schäfer

2015-39Dem Fluss des Lebens folgen

Die eigene innere Quelle entdecken

Am Anfang war die Quelle. Zu Beginn eines Flusses steht immer die Quelle. Die Quelle als Start, als Herkunft, Ursprung und Beginn. Wenn wir in die Tiefen unseres Lebensflusses tauchen um einen Blick auf den Grund, auf die verborgenen Dinge zu werfen, begegnen wir offenen Fragen, deren Antworten jeder für sich selbst zu finden hat. Die Frage unserer Herkunft, über die Dimensionen unserer Ahnen hinaus, beschäftigt wohl jeden Menschen irgendwann. So steht die Quelle auch als Sinnbild, als religionsneutraler Überbegriff für Gott, für den Ursprung allen Lebens: die Quelle allen Seins.

Durch das Bild der Quelle wird klar, dass wir alle dem gleichen Ursprung entstammen. Somit sind alle Menschen durch die Quelle miteinander verbunden. Jeder Mensch ist Teil der Quelle, ein Tropfen des großen Ganzen. Und so wie ein einzelner Tropfen durch seine Bewegung den ganzen Fluss in Schwingung versetzen kann, so wirkt jeder Einzelne von uns am Gefüge unseres Erdenlebens mit. Sich als Teil der Quelle zu fühlen, zu erkennen, dass alles miteinander verwoben ist und alles aus einem Punkt heraus entspringt, kann sehr heilsam und wegweisend sein.

Wenn wir verstehen, dass die Essenz eines Flusses im Tropfen liegt und der Tropfen die Essenz der Quelle in sich trägt, mag es uns gelingen, die Quelle in uns selbst zu entdecken, sie zum Sprudeln zu bringen und all das ins Leben zu geben, was aus uns heraus entspringen möchte.

*****************************************

Wenn ich im Tropfen den Ozean erkenne
und im Sandkorn den Kontinent,
wenn ein einzelner Stern mir das Universum erklärt,
dann bin ich bereit zu erkennen,
welch Wunder in der Schöpfung liegt.

Angelika Schäfer

2015-36Glück finden

Viele Wege führen zu deinem Glück

Wenn es doch nur so einfach wäre und es eine Landkarte gäbe, auf der der Weg zu unserem Glück eingezeichnet und ausgeschildert wäre. Wenn wir genau wüssten, wo unser Glück liegt, dann könnten wir uns guten Mutes auf den Weg machen und ihm mit freudigen Schritten entgegen gehen. Doch der Weg zum Glück ist so individuell und persönlich, dass es zwar viele Ratgeber und Richtungsweisungen gibt, aber eben keinen genauen, allgemeingültigen Plan. Jeder Einzelne von uns, muss seinen persönlichen Weg zum Glück finden. Das größte Geheimnis, diesen Weg zu entdecken, liegt darin, seine persönliche Landkarte, seinen individuellen Wegweiser zu finden und diesem zu folgen. Und diese Landkarte, dieser Wegweiser liegt in uns selbst, in unserem Herzen. Wenn wir der Stimme unseres Herzens folgen, wenn wir auf unser gutes Gefühl hören und unserer Intuition vertrauen, dann haben wir unseren Kompass gefunden, der uns den Weg zu unserem Glück weist. Folge deinem Herzen, es kennt den richtigen Weg für dich.

*****************************************************

Jeder Schritt, den du
mit einem liebenden Herzen gehst
bringt dich deinem Glück näher.

Angelika Schäfer