Frühling-Mail-Art Minibüchlein

Nachdem ich letzten Sommer und letzen Advent bereits bei den tollen Mail-Art-Aktionen von Tabea und Michaela teilgenommen hatte, war mir schnell klar, dass ich auch bei der diesjährigen Frühling-Mail-Art dabei sein wollte. Die Aufgabe lautete ein Minibüchlein im Format Din A9 herzustellen. Die Bindeart konnte man frei wählen, der Inhalt war ebenfalls frei zu bestimmen, sollte lediglich zum Thema "Frühling" passen. Nach dem Stöbern auf verschiedenen Plattformen und nach etlichen Tutorials über verschiedene Buchbinde-Techniken, habe ich mich für ein Leporello-Büchlein entschieden, in welchem ich die Frühlingsfarben "Grün" und "Blau" darstellen wollte. Nach etlichen Skizzen, Ideensammlungen und Überlegungen, habe ich damit begonnen, zwei kurze Texte zu "Grün" und "Blau" zu verfassen, welche ich am Computer gesetzt, ausgedruckt und auf das Mini-Format zugeschnitten habe.

Anschließend habe ich große Bögen festes Aquarellpapier in entsprechend große Streifen geschnitten, und mit Hilfe eines Stahllineals gefalzt. Es war gar nicht so einfach, das dicke und feste Papier ordentlich und gleichmäßig zu falzen und ich war froh, als ich diese Vorbereitung hinter mir hatte ...

Jetzt durften die Mini-Seiten gefüllt werden. Dazu hatte ich etliche neue, winzig kleine Stempel geschnitzt, die ich in verschiedenen Grün- und Blautönen auf die Seiten gedruckt habe. Auch einige bereits vorhandene Stempel haben so gut zum Frühling gepasst, dass sie ebenfalls mit ins Büchlein durften. Damit beim Stempeln das Motiv auch wirklich nur auf einer Seite landet, habe ich bei den meisten Motiven die daneben liegenden Seiten mit Papier abgedeckt.  Die ausgedruckten und zugeschnittenen Frühlingstexte habe ich eingeklebt und ebenfalls noch mit kleinen Stempelornamten verziert.

So füllten sich dann in mehreren Stempel-Etappen die Ziehharmonika-Seiten Schritt für Schritt.

Für den Umschlag habe ich Graupappe zugeschnitten und mit selbstbedruckten Papieren überzogen. Dazu habe ich meine Gelliplatte heraus gekramt, die ich mir im Sommer selbst gegossen hatte. Allerdings war sie schon ein bisschen fest und ausgetrocknet, weil ich sie nicht wirklich verpackt hatte 🙁 . Nichtsdestotrotz hat sich das gute Stück prima dafür geeignet, diffuse Farbmuster auf das Papier zu bringen. Für das spätere Einbringen meiner Titelstempel habe ich mit kleinen ausgeschnittenen Kreisen jeweils eine Stelle maskiert, so dass diese weiß geblieben sind.

Um das Büchlein später gut und hübsch verschließen zu können, habe ich kleine Perlmuttknöpfe auf ein Stück Garn gefädelt, welches dann um das Büchlein gewickelt wurde . In einer alten, von meiner Oma vererbten Kommode, habe ich einen großen Sack gesammelter Knöpfe gefunden, die nun prima zum Einsatz kamen.

Die fertigen Büchlein habe ich zusammen mit einer Karte aus meinem Verlag und einem Druck meiner selbstgemachten Stempel auf feinem Büttenpapier verschickt.

Sogar mein GedankenKlang-Logo habe ich als Stempel geschnitzt und mit eingedruckt, was eine Idee meiner lieben Freundin war. Und ich finde, es passt so gut in das Büchlein hinein und ich freue mich, jetzt auch einen handgemachten Firmenstempel zu besitzen 🙂 .

Der Gedanke, das Leporello-Büchlein offen aufstellen zu können, gefiel mir besonders gut, und war letztendlich auch ausschlaggebend für die Entscheidung diese Bindetechnik zu verwenden.

Ich habe meine Büchlein letzte Woche an die Teilnehmerinnen meiner Gruppe verschickt und hoffe, dass in der Zwischenzeit alle wohlerhalten angekommen sind. Heute habe ich die letzten beiden Büchlein meiner Gruppe in meinem Briefkasten gefunden und mich wie jedes mal so sehr darüber gefreut. Leider ist aber damit die Frühling-Mail-Art schon wieder vorbei und in nächster Zeit werden traurigerweise keine so tollen Schätze in meiner Post zu finden sein. Aber der Sommer, und damit die nächste Mail-Art, ist ja nicht mehr all zu fern ...

In den nächsten Tagen werde ich alle hier eingetroffenen, wunderschönen Minibüchlein meiner Gruppe fotografieren und Euch dann alle auf einen Streich zeigen und vorstellen.

   Herzensgrüße, Angelika

PS:  hier auf dem Blog war es in letzter Zeit etwas ruhig, aber dafür habe ich mittlerweile einen Instagram-Account, auf dem ich immer wieder kleine, selbstgemachte Dinge zeige. Vielleicht habt ihr ja Lust, mich dort einmal zu besuchen.

 

12 Gedanken zu “Frühling-Mail-Art Minibüchlein

  1. Sandra

    Vielen lieben Dank für diese ausführliche Darstellung. Ich freue mich so sehr, dass eines dieser Büchlein mir gehört :-).
    Es ist einfach wunderschön geworden - meine Lieblingsfarbe ist auch noch blau !
    Sonnigen Frühlingsgruß,
    Sandra

    Antwort
  2. Dein Büchlein ist traumhaft schön.
    Herzlichen Dank für diese Beschreibung, ich habe sie gleich in meinem Beitrag verlinkt, damit ich sie schnell wiederfinden kann.
    Dein Logo war mir im Buch auch schon aufgefallen, es ist so eine Verbindung zwischen Blüte und Engel, ganz wunderbar.
    Ich liebe an diesem Leporello auch, wie es sich beim Durchblättern wie von Zauberhand immer wieder umdreht, so dass man immer wieder Grün und Blau im Wechsel anschaut. Rundum gelungen.
    Ich bin so glücklich über unseren zusätzlichen Tausch.
    Liebe Grüße
    Heidi

    Antwort
  3. Ich war schon von deiner Sommerpost begeistert und finde auch die Bücher ganz wunderbar! Deine "Druck- und Farb-Handschrift" habe ich gleich erkannt!
    Liebe Grüße
    Christine

    Antwort
  4. Wow, das ist ja wirklich wunderschön geworden!!! Schade, dass wir nicht in einer Gruppe waren. Mal sehen, was es hier sonst noch gibt.

    Liebe Grüße

    ela

    Antwort
  5. Es war eine Wonne, dieses so liebevoll verpackte, zauberschöne Büchlein auspacken zu dürfen! Danke dafür : )
    Liebe Grüße
    Moni

    Antwort
  6. Unglaublich schön. Allein hier auf den Fotos. Wie toll muss das erst in Echt sein, von Grün nach Blau nach Grün ... zu blättern. Vielen Dank fürs Zeigen! Ganz herzlich, Eli

    Antwort
  7. Liebe Andrea, wenn es wirklich nicht zu viel Mühe für dich bedeutet, würde ich sehr gerne mit dir mein letztes Büchlein tauschen wollen, bitte, bitte auch mit dem schönen Käfer, der gefällt mir besonders gut unter deine tollen Schnitzereien!
    Wirklich sehr stimmig ist dein ganzes Büchlein, auch das Cover ist toll!
    Da bräuchte ich nur nur noch deine Anschrift...meine schicke ich dir dann in einer Privatmail.
    Ganz lieben Gruß von Ulrike

    Antwort
  8. Liebe Angelika!
    Lieben, herzlichen Dank für diesen wunderschönen Einblick in Dein Schaffen! Ich bin ja eine der glücklichen, die einen solchen Schatz auch in den Händen halten darf und in meine Minifrühlingsbücherei stellen darf. Ich bin verzaubert-als mich das Schatzkästchen aus dem Milchkasten angelacht hat, wusste sofort, dass es von Dir ist. Alles so wunderbar aufeinander abgestimmt und einfach perfekt. Ich bin sehr begeistert von Deiner Idee mit dem Knopfverschluss..
    Ich melde mich noch per Mail bei Dir, in einem ruhigen Moment..
    Alles, alles Liebe für Dich und herzlichste Grüsse aus der Schweiz
    Kreativhäxli

    Antwort
  9. Liebe Angelika,
    vielen lieben Dank für das tolle Büchlein. Es wird hier erstmal eine zeitlang offen stehen bleiben, weil es so schön und ispirierend ist!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    Antwort
  10. Wow ist das schön gemacht! Lieben Dank für die tolle Beschreibung und die schönen Bilder, es ist toll zu sehen, wie ein solch kleines Kunstwerk entsteht 🙂
    Darf ich fragen, mit welchem Werkzeug du so toll die Schrift geschnitzt hast? Sieht wirklich klasse aus!
    Liebe Grüsse, Bogi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.