Wocheninspiration ~ Woche 39 & Woche 40

2015-39Dem Fluss des Lebens folgen

Die eigene innere Quelle entdecken

Am Anfang war die Quelle. Zu Beginn eines Flusses steht immer die Quelle. Die Quelle als Start, als Herkunft, Ursprung und Beginn. Wenn wir in die Tiefen unseres Lebensflusses tauchen um einen Blick auf den Grund, auf die verborgenen Dinge zu werfen, begegnen wir offenen Fragen, deren Antworten jeder für sich selbst zu finden hat. Die Frage unserer Herkunft, über die Dimensionen unserer Ahnen hinaus, beschäftigt wohl jeden Menschen irgendwann. So steht die Quelle auch als Sinnbild, als religionsneutraler Überbegriff für Gott, für den Ursprung allen Lebens: die Quelle allen Seins.

Durch das Bild der Quelle wird klar, dass wir alle dem gleichen Ursprung entstammen. Somit sind alle Menschen durch die Quelle miteinander verbunden. Jeder Mensch ist Teil der Quelle, ein Tropfen des großen Ganzen. Und so wie ein einzelner Tropfen durch seine Bewegung den ganzen Fluss in Schwingung versetzen kann, so wirkt jeder Einzelne von uns am Gefüge unseres Erdenlebens mit. Sich als Teil der Quelle zu fühlen, zu erkennen, dass alles miteinander verwoben ist und alles aus einem Punkt heraus entspringt, kann sehr heilsam und wegweisend sein.

Wenn wir verstehen, dass die Essenz eines Flusses im Tropfen liegt und der Tropfen die Essenz der Quelle in sich trägt, mag es uns gelingen, die Quelle in uns selbst zu entdecken, sie zum Sprudeln zu bringen und all das ins Leben zu geben, was aus uns heraus entspringen möchte.

*****************************************

Wenn ich im Tropfen den Ozean erkenne
und im Sandkorn den Kontinent,
wenn ein einzelner Stern mir das Universum erklärt,
dann bin ich bereit zu erkennen,
welch Wunder in der Schöpfung liegt.

Angelika Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.