Wocheninspiration ~ Woche 9 & Woche 10

2016-09Enttäuschungen positiv betrachen

Neue Sichtweisen helfen, die Dinge von einer anderen Seite wahrzunehmen

Wer kennt es nicht, dieses sich einschleichende Gefühl der Enttäuschung, wenn etwas nicht unseren Vorstellungen entspricht. Enttäuschung entsteht, wenn unsere Wünsche und Erwartungen nicht erfüllt werden. Meist machen wir den Menschen, der uns diese Wünsche und Erwartungen nicht erfüllt hat, für diese Enttäuschung verantwortlich. Unser Blick richtet sich auf unser Gegenüber, welches uns nicht gerecht geworden ist. Niemand ist jedoch in diesem Maße für uns zuständig, außer wir selbst. Wenn uns also Enttäuschung trifft, so liegt es daran, dass die von uns erwartete Reaktion nicht eingetroffen ist. Wenn wir es nun schaffen, den Blick von der Enttäuschung zu lösen und auf unsere Erwartungen zu richten, öffnet sich ein neues Sichtfenster.
Wir haben uns getäuscht und diese Täuschung wurde nun enttarnt ...

Darüber sollten wir uns freuen, denn wir sind der Wahrheit ein Stück näher gekommen. Oftmals kommen Enttäuschungen zustande, weil wir uns selbst nicht klar ausdrücken oder von anderen erwarten, unsere Bedürfnisse zu erahnen. Wenn wir Wahrhaftigkeit leben und aussenden, wird dies zu uns zurückkehren. Wenn unser Gegenüber und wir selbst wissen, woran wir sind und was uns erwartet, bleibt uns Enttäuschung erspart.

Beginnen wir damit, all unsere Täuschungen fallen zu lassen –
anderen gegenüber und vor allem uns selbst gegenüber!

****************************************

Wahrhaftig zu sein bedeutet
nichts schönzureden.
Wahrhaftig zu sein bedeutet
die eigene innere Wahrheit
zu leben.

Angelika Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.