Zweiter Schwung Advent-Mail-Art und fertig gebundenes Buch

Geschafft! Vor einigen Tagen habe ich mit Schrecken auf Michaelas Blog entdeckt, dass diesen Montag die Frühjahrs-Mail-Art starten wird ... dabei wurde mir klar, dass ich Trantüte noch nicht einmal alle meine wundervollen Adventskarten gezeigt habe, die hier vor Weihnachten eingetroffen sind und mir so viel Freude bereitet haben. Mal ganz davon zu schweigen, dass ich während der Adventspost eigentlich mein Sommerbuch verspätet zeigen wollte ... Hallelujahhhh ... also ... um hier mal wieder einigermaßen auf den aktuellen Stand zu kommen, habe ich mich in den letzten Tagen ran gehalten und fleißig meine Weihnachtskarten zum fertigen Buch gebunden. Und weil ich euch vorher noch den zweiten Schwung der wundervollen Karten der anderen Teilnehmerinnen zeigen möchte, wird dies ein bilderreicher langer Post werden ... Am besten ihr macht Euch eine Tasse Kaffee und reist mit mir für einen kurzen Augenblick noch einmal in die winterlich feine Adventszeit ...

Am 13. Dezember kam diese feine Karte von Stefanie bei mir an. Zartgrüne Pappe mit Dunkelgrün und Silberglanz bedruckt und einem tollen Rapportmuster über einer kunstvoll geschriebenen 13.  Auch hier lässt sich die Schönheit der Karte durch den tollen Farbglanz leider nicht so recht auf dem Foto festhalten. Ich mag diese Karte sehr gerne. Hab vielen Dank, liebe Stefanie.

Auf den 14. Dezember habe ich mich sehr gefreut, denn für diesen Tag war Annette mit ihrer Adventspost eingetragen. Ihre Arbeiten haben mir bei der Sommerpost schon so gut gefallen, dass ich ganz gespannt war, was sie sich einfallen lassen würde. Eine wundervolle Karte mit matten Farben, ganz festlich auf dunklem Hintergrund und feinsten Grüntönen kam an diesem Tag bei mir angeflattert. Wunderschön. Ich freue mich sehr, deine Karte in meiner Sammlung zu haben. Besten Dank, liebe Annette.

Auch der 15. Dezember hielt eine besonders schöne Advent-Mail-Karte für mich bereit. Von Andie aus Bamberg kam dieses einzigartige Kunstwerk, deren tolle Schnitzarbeiten ich schon länger auf Instagram entdeckt und bewundert hatte. So war – und ist – die Freude über diese Kostbarkeit groß und ich schicke Dir auf diesem Wege noch einmal meinen herzlichsten Dank, liebe Andie. Die Karte ist im Übrigen mit kleinen Goldglimmer-Punkten überzogen, die ganz fein im Licht glitzern.

Am 16. Dezember durfte ich die wunderschöne Karte von Corinna (ohne Blog) in Empfang nehmen. Auch ihre Arbeiten durfte ich bereits in der Sommerpost kennen und schätzen lernen. Eine tolle Weihnachtskarte in Blau-Grün-Tönen und mit Silbersternen bedruckt hat sie gezaubert und ich freue mich sehr über diesen Sternenreigen. Tausend Dank, liebe Corinna für deine schöne Karte.

Die Farbkombinationen der Karten schienen fast abgesprochen zu sein *lach* und so habe ich mich am nächsten Tag ganz besonders über eine farblich herausstechende Karte gefreut, die so ganz aus der Reihe, einfach so, von Heidi bei mir eintraf. Was habe ich mich gefreut! Zum einen mochte ich Heidis kunstvolle Stempel bereits bei der Sommeraktion und zum anderen hatte ich ihre gigantisch schöne Karte schon auf anderen Blogs entdeckt und voller Staunen bewundert. Du hast mir eine riesengroße Freude gemacht, liebe Heidi. Tausend Dank für diese leuchtendschöne Karte.

Am selben Tag, dem 17. Dezember, durfte ich die (wieder farblich passende) Karte von Michaela aus meinem Briefkasten fischen ... im wahrsten Sinne des Wortes *hihi* ... denn ihre wundervolle Karte ziert ein Fisch-Sternen-Tanz. Aus grobem Wellpappekarton hat sie eine unverwechselbare Karte gezaubert, die mir besonders gut gefällt. Hab vielen lieben Dank für diese tolle Karte, liebe Michaela und auch für das Organisieren und Ausdenken dieser einmaligen Mail-Art-Aktionen. Danke Dir!

Die ersten Karten durften an einem Ast an der Wand hängen und mein Wohnzimmer verschönern. Dieser war allerdings mit der Hälfte der Karten so gut gefüllt, dass ich mir für den zweiten Schwung ein weiteres Plätzchen suchen musste. Und ich wurde fündig. Die weiteren Kunstwerke durften ihren weihnachtlichen Glimmer ebenfalls an einem Ast aufgehängt verbreiten, allerdings war dieser nicht an die Wand gehängt, sondern in einen Sockel einbetoniert.

Für den 18. Dezember war Mareike mit dem Verschicken ihrer Karten dran. Auch ihre Karte glitzert und glimmert ganz wundervoll, was sich aber leider wieder nicht gut fotografieren lässt. Auf braunem Naturpapier hat sie mit einem ganz zauberhaften Rapportstempel in zartem Blau ein feines Muster aufgestempelt, dazwischen funkeln tausende kleine gold- und türkisfarbene Glimmerpünktchen. Hab vielen lieben Dank für deine zauberschöne Karte, liebe Mareike.

Am 19. Dezember kam Post von Christine. Farblich ganz schlicht und edel in weiß und Silber gehalten, mit einem kunstvoll geschnitzten Sternen-Ornament bestempelt. Eine ganz feine Karte, über die ich mich sehr freue. Hab besten Dank, liebe Christine.

Am nächsten Tag, dem 20. Dezember, ging es wieder farblich abgestimmt mit Post von Eva weiter. Den Untergrund ihrer Karte hat Eva ganz fein aquarelliert und mit einem schönen Muster bestempelt, welches mich an Mandelkerne erinnert. Feine Goldpunkte bringen den nötigen Festtagsschimmerglimmer und lassen die Karte sehr besonders wirken. Besten Dank für dein schönes Werk, liebe Eva.

Am 21. Dezember durfte ich die schöne Karte von Rima (ohne Blog) in Empfang nehmen. Zweifarbig gestempelt hat sie eine Karte geschaffen, die mich zum Schmunzeln bringt. Weihnachtliche Nikolaus-Fische, die durch ein Meer aus Weihnachtssternen schwimmen. Herrlich skurril und wunderschön. Tausend Dank zu Dir, liebe Rima.

Und weil zur perfekten Weihnachtsstimmung einfach auch ein wenig Schneegestöber gehört, kam am 22. Dezember eine wundvolle Schneeflocken-Karte von Saskia (ohne Blog). Die hübschen Kristalle funkeln sogar durch winzige Glitzerpunkte wenn man sie im Licht hin und her dreht. Eine tolle Karte, die ich sehr mag. Hab vielen lieben Dank dafür, liebe Saskia.

Die vorletzte Karte kam am 23. Dezember von Clara und hat mich sehr begeistert. Einfache Ornamente mit weißer Farbe auf grobe Naturpappe gestempelt. Der Druck wirkt durch die unregelmäßige Farbe so lebendig und ist einfach nur wunderschön. Ich freue mich sehr, dieses feine Kunstwerk in mein Buch einbinden zu können. Vielen Dank dafür, liebe Clara.

Und schneller als ich es realisieren konnte, lag auch schon die letzte Karte für den 24. Dezember in meinem Briefkasten. Ein sehr schöner und krönender Abschluss mit einer leuchtend-goldenen Karte auf die Katja feine Ornamente aufgestempelt hat. Wunderschön ist sie geworden und ich danke dir von Herzen für diese schöne Arbeit, liebe Katja.

Ich kann nur sagen ... es hätte von mir aus gerne so weiter gehen können. Jeden Tag eine liebevoll gestaltete Postkarte mit herzlichen Grüßen zu erhalten ist traumhaft schön. Ich glaube, ich hätte mit keinem anderen Adventskalender mehr Freude haben können. Und so möchte ich mich noch einmal bei allen Frauen aus meiner Gruppe von Herzen bedanken ... Schön, dass wir gemeinsam eine so kunstvolle Adventszeit gestaltet haben.

Am Wochenende habe ich also all diese wunderschönen Karten abgehängt ... jaaaaaa, sie  hingen hier tatsächlich noch ... und mich ans Buchbinden herangewagt. Mit Hilfe von diesem Video ist es mir dann auch recht gut und flott gelungen, die Karten in Buchform zu bringen. Tatatataaaaaa ... hier ist das fertige Werk:

Wie gut, dass meine rosafarbenen Weihnachtssterne noch so schön am blühen sind. So kommen die Fotos wenigstens glaubwürdig und jahreszeitlich passend rüber :-).

Jetzt freue ich mich wie Bolle ... und kann mich beruhigt um die Frühlingspost kümmern ... das Sommerparadies-Buch ist nämlich auch schon längst gebunden und fotografiert. Ich werde es Euch nächste Woche hier zeigen ... Versprochen!!!!

   Stolze Herzensgrüße, Angelika

PS: Wer die Aktion noch nicht kennt, kann sich hier und  hier die ersten Teile dazu anschauen, und hier noch mehr über die von Michaela und Tabea ins Leben gerufene Mail-Art-Projekte erfahren.

2 Gedanken zu “Zweiter Schwung Advent-Mail-Art und fertig gebundenes Buch

  1. Oh schön! Das hat mir eben große Freude gemacht, dein wunderbares Buch anzuschauen. Mir gefällt sehr, wie Du für jede von uns die richtigen, guten Worte findest.
    Genauso freut es mich zu lesen, dass Du auch bei der Frühlingspost dabei sein wirst.
    Herzliche Grüße
    Heidi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.